Schlagwort: Impfen

Grünes Licht für weltweit ersten Malaria-Impfstoff RTS,S

Die European Medicines Agency (EMA) hat den Malaria-Impfstoff RTS,S des Arzneimittelherstellers GlaxoSmithKline (GSK) positiv bewertet und empfiehlt seine Verwendung. Damit ist nach fast 30 Jahren Forschung und Entwicklung der Weg frei für den Einsatz des weltweit ersten Malaria-Impfstoffs. Er ist speziell auf Kinder zugeschnitten.

Weiterlesen »

Wissenschaftler testen neue Impfmethode gegen HIV in klinischen Studien

Amerikanische Forscher haben einen Anlauf unternommen, eine wirksame Impfung gegen HI-Viren zu entwickeln. In präklinischen Studien mit Makaken-Affen, die das HIV-ähnliche SI-Virus aufwiesen, konnten vielversprechende Ergebnisse erzielt werden. Demnächst sollen klinische Studien folgen.

Weiterlesen »

Impfungen steigen nach Masernwelle deutlich an

Die Masernwelle Anfang des Jahres hat in mehreren Bundesländern in den vergangenen fünf Monaten zu einem Anstieg bei Impfungen geführt. Im Bundesdurchschnitt wurden 43 Prozent mehr Impfdosen als im Vorjahr verabreicht. Das geht aus Statistiken des Gesundheitsanalysedienstes IMS Health hervor.

Weiterlesen »

Kinderärzte – Präventionsgesetz ist ein stumpfes Schwert

Mit der Einführung des Präventionsgesetzes soll sich der hierzulande unzureichende Impfstatus der Bevölkerung verbessern. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe verspricht sich von der künftig verpflichtenden Impfberatung bessere Impfquoten. Doch Kinder- und Jugendärzte zweifeln an der Schlagkraft des neuen Gesetzes. Für Dr. Thomas Fischbach, Bundesvorstand des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), ist das Präventionsgesetz ein stumpfes Schwert.

Weiterlesen »
Nach einer Studie schützen Masern-Impfungen auch vor anderen Erkrankungen. Prof. Dr. Christian Bogdan warnt vor dramatischen Folgen sollte die Impfquote sinken. Foto: © David Hartfiel

Rückgang von Masern-Impfungen würde zu Epidemien führen

Die Impfung gegen Masern schützt nicht nur vor einer Infektion mit dem gefährlichen Virus, sondern sie trägt indirekt auch zum Schutz vor anderen Erregern bei. Das haben amerikanische Wissenschaftler in einer Langzeitstudie herausgefunden. Prof. Dr. Christian Bogdan, Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut und des Beirats der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI) erklärt die Folgen von einer Infektion mit Masernviren und wie sie vermieden werden könnte.

Weiterlesen »
Gesundheitspolitiker Erwin Rüddel (CDU) will die Impfquoten erhöhen. Eine bessere Aufklärung soll dazu beitragen. Foto: Büro Erwin Rüddel (copyright)

Ärzte sollen jedes Mal nach dem Impfstatus fragen

Die anhaltende Masernepidemie in Berlin hat es deutlich aufgezeigt: In Deutschland klaffen große Impflücken. Gesundheitspolitiker Erwin Rüddel (CDU) will in der Bevölkerung das Bewusstsein für Impfungen schärfen. Er setzt auf Aufklärung, eine bessere Ausstattung des öffentlichen Gesundheitsdienstes in den Bundesländern und das Präventionsgesetz.

Weiterlesen »
Fortschritte in der Leukämie-Behandlung - die Überlebenskurven haben sich bei den akuten als auch bei den chronischen Leukämien deutlich verbessert. Logo: © Pharma Fakten e.V.

EMA gibt Grippeimpfstoff-Zusammensetzung bekannt

Nachdem der Höhepunkt der aktuellen Influenza-Saison gerade erst überwunden worden ist, hat die European Medicines Agency (EMA) die empfohlene Zusammensetzung für den Impfstoff gegen Grippe für die Saison 2015/2016 bekanntgegeben. Damit schließt sich die EU-Behörde den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an.

Weiterlesen »
Das Herpes-Virus kann zu schmerzhaften Entzündungen am und im Mund führen. Doch es kann auch weitaus schlimmere Folgen haben. Foto: CC0 (Stencil)

Wissenschaftler testen verheißungsvollen Impfstoffkandidaten

Herpes-Simplex-Viren (HSV) sind weltweit stark verbreitet. Nicht bei jedem Infizierten bricht die Krankheit aus, aber einmal akut, können Lippen- und Genitalherpes mit fatalen Folgen entstehen. Amerikanische Forscher erproben einen neuen Impfstoff, der nach jahrzehntelanger Suche Ansteckungen mit den Viren verhindern könnte.

Weiterlesen »
Fortschritte in der Leukämie-Behandlung - die Überlebenskurven haben sich bei den akuten als auch bei den chronischen Leukämien deutlich verbessert. Logo: © Pharma Fakten e.V.

Nicht impfen ist richtig teuer

Studien belegen: Niedrige Impfraten gehen volkswirtschaftlich betrachtet richtig ins Geld. Allein die diesjährige Grippewelle könnte Kosten von 2,2 Milliarden Euro verursacht haben.

Weiterlesen »

Grünes Licht für weltweit ersten Malaria-Impfstoff RTS,S

Die European Medicines Agency (EMA) hat den Malaria-Impfstoff RTS,S des Arzneimittelherstellers GlaxoSmithKline (GSK) positiv bewertet und empfiehlt seine Verwendung. Damit ist nach fast 30 Jahren Forschung und Entwicklung der Weg frei für den Einsatz des weltweit ersten Malaria-Impfstoffs. Er ist speziell auf Kinder zugeschnitten.

Weiterlesen »

Wissenschaftler testen neue Impfmethode gegen HIV in klinischen Studien

Amerikanische Forscher haben einen Anlauf unternommen, eine wirksame Impfung gegen HI-Viren zu entwickeln. In präklinischen Studien mit Makaken-Affen, die das HIV-ähnliche SI-Virus aufwiesen, konnten vielversprechende Ergebnisse erzielt werden. Demnächst sollen klinische Studien folgen.

Weiterlesen »

Impfungen steigen nach Masernwelle deutlich an

Die Masernwelle Anfang des Jahres hat in mehreren Bundesländern in den vergangenen fünf Monaten zu einem Anstieg bei Impfungen geführt. Im Bundesdurchschnitt wurden 43 Prozent mehr Impfdosen als im Vorjahr verabreicht. Das geht aus Statistiken des Gesundheitsanalysedienstes IMS Health hervor.

Weiterlesen »

Kinderärzte – Präventionsgesetz ist ein stumpfes Schwert

Mit der Einführung des Präventionsgesetzes soll sich der hierzulande unzureichende Impfstatus der Bevölkerung verbessern. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe verspricht sich von der künftig verpflichtenden Impfberatung bessere Impfquoten. Doch Kinder- und Jugendärzte zweifeln an der Schlagkraft des neuen Gesetzes. Für Dr. Thomas Fischbach, Bundesvorstand des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), ist das Präventionsgesetz ein stumpfes Schwert.

Weiterlesen »
Nach einer Studie schützen Masern-Impfungen auch vor anderen Erkrankungen. Prof. Dr. Christian Bogdan warnt vor dramatischen Folgen sollte die Impfquote sinken. Foto: © David Hartfiel

Rückgang von Masern-Impfungen würde zu Epidemien führen

Die Impfung gegen Masern schützt nicht nur vor einer Infektion mit dem gefährlichen Virus, sondern sie trägt indirekt auch zum Schutz vor anderen Erregern bei. Das haben amerikanische Wissenschaftler in einer Langzeitstudie herausgefunden. Prof. Dr. Christian Bogdan, Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut und des Beirats der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI) erklärt die Folgen von einer Infektion mit Masernviren und wie sie vermieden werden könnte.

Weiterlesen »
Gesundheitspolitiker Erwin Rüddel (CDU) will die Impfquoten erhöhen. Eine bessere Aufklärung soll dazu beitragen. Foto: Büro Erwin Rüddel (copyright)

Ärzte sollen jedes Mal nach dem Impfstatus fragen

Die anhaltende Masernepidemie in Berlin hat es deutlich aufgezeigt: In Deutschland klaffen große Impflücken. Gesundheitspolitiker Erwin Rüddel (CDU) will in der Bevölkerung das Bewusstsein für Impfungen schärfen. Er setzt auf Aufklärung, eine bessere Ausstattung des öffentlichen Gesundheitsdienstes in den Bundesländern und das Präventionsgesetz.

Weiterlesen »
Fortschritte in der Leukämie-Behandlung - die Überlebenskurven haben sich bei den akuten als auch bei den chronischen Leukämien deutlich verbessert. Logo: © Pharma Fakten e.V.

EMA gibt Grippeimpfstoff-Zusammensetzung bekannt

Nachdem der Höhepunkt der aktuellen Influenza-Saison gerade erst überwunden worden ist, hat die European Medicines Agency (EMA) die empfohlene Zusammensetzung für den Impfstoff gegen Grippe für die Saison 2015/2016 bekanntgegeben. Damit schließt sich die EU-Behörde den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an.

Weiterlesen »
Das Herpes-Virus kann zu schmerzhaften Entzündungen am und im Mund führen. Doch es kann auch weitaus schlimmere Folgen haben. Foto: CC0 (Stencil)

Wissenschaftler testen verheißungsvollen Impfstoffkandidaten

Herpes-Simplex-Viren (HSV) sind weltweit stark verbreitet. Nicht bei jedem Infizierten bricht die Krankheit aus, aber einmal akut, können Lippen- und Genitalherpes mit fatalen Folgen entstehen. Amerikanische Forscher erproben einen neuen Impfstoff, der nach jahrzehntelanger Suche Ansteckungen mit den Viren verhindern könnte.

Weiterlesen »
Fortschritte in der Leukämie-Behandlung - die Überlebenskurven haben sich bei den akuten als auch bei den chronischen Leukämien deutlich verbessert. Logo: © Pharma Fakten e.V.

Nicht impfen ist richtig teuer

Studien belegen: Niedrige Impfraten gehen volkswirtschaftlich betrachtet richtig ins Geld. Allein die diesjährige Grippewelle könnte Kosten von 2,2 Milliarden Euro verursacht haben.

Weiterlesen »

News Abo

Die aktuellen Themen per E-Mail

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden.

Kommentar

GKV-Spargesetz: Frontalangriff auf die Medizin von morgen

In der Summe sind die im GKV-Finanzstabilisierungsgesetz geplanten Maßnahmen gegen die Pharmaindustrie ein Frontalangriff auf innovative Arzneimitteltherapien. Wer glaubt, hier ginge es lediglich um die Bilanzen großer Konzerne, irrt. Die Botschaft, die die Regierung sendet, lautet: Forschende Spitzenmedizin „Made in Germany“ ist nicht gewollt. Ein Kommentar von Florian Martius.

Lesen Sie hier weiter. »