Schlagwort: HIV

HIV-Therapien werden künftig früher beginnen

Beim Kongress der International Aids Society in Vancouver war die niedrige Viruslast einer 18-jährigen Französin, die jahrelang unbehandelt blieb, ein viel diskutiertes Thema. Aids-Forscher Prof. Dr. Jürgen Rockstroh von der Universitätsklinik in Bonn, dämpft die Erwartungen rund um diesen Fall. Er misst den anstehenden Änderungen in der HIV-Therapie eine größere Bedeutung bei.

Weiterlesen »

15 Millionen Menschen erhalten HIV-Medikamente

Im Kampf gegen die weltweite AIDS-Epidemie haben die Vereinten Nationen einen weiteren Meilenstein erreicht. 15 Millionen Menschen auf der ganzen Welt werden mittlerweile mit lebenswichtigen HIV-Medikamenten behandelt. Bis zum Jahr 2030 soll die Epidemie beendet werden.

Weiterlesen »

Wissenschaftler testen neue Impfmethode gegen HIV in klinischen Studien

Amerikanische Forscher haben einen Anlauf unternommen, eine wirksame Impfung gegen HI-Viren zu entwickeln. In präklinischen Studien mit Makaken-Affen, die das HIV-ähnliche SI-Virus aufwiesen, konnten vielversprechende Ergebnisse erzielt werden. Demnächst sollen klinische Studien folgen.

Weiterlesen »

Protein erkennt Eindringling HI-Virus

Ein internationales Forscherteam hat ein körpereigenes Protein ausfindig gemacht, das HI-Viren erkennt und das Immunsystem dazu anstößt sie anzugreifen. Dies könnte einen ersten Schritt zu einer neuen Therapie gegen das AIDS auslösende Virus bedeuten.

Weiterlesen »
© Pharma Fakten e.V.

Steigende Infektionszahlen alarmieren Behörden

Das HI-Virus breitet sich immer weiter aus. Die Weltgesundheitsbehörde (WHO) macht anlässlich des 27. Welt-AIDS-Tages am Montag, 1. Dezember, darauf aufmerksam, dass die Neuinfektionsrate in Europa und Zentralasien sich im Vergleich zum Jahr 2004 fast verdoppelt hat. Der Ausbruch der Immunschwächekrankheit AIDS ging dagegen deutlich zurück.

Weiterlesen »
© Pharma Fakten e.V.

70 Prozent haben HIV nicht unter Kontrolle

70 Prozent der mit HIV infizierten Amerikaner haben das Virus nicht im Griff. Das zeigt eine aktuelle Studie, die das amerikanische Center for Disease Control and Prevention (CDC) jetzt veröffentlicht hat.

Weiterlesen »

HIV-Therapien werden künftig früher beginnen

Beim Kongress der International Aids Society in Vancouver war die niedrige Viruslast einer 18-jährigen Französin, die jahrelang unbehandelt blieb, ein viel diskutiertes Thema. Aids-Forscher Prof. Dr. Jürgen Rockstroh von der Universitätsklinik in Bonn, dämpft die Erwartungen rund um diesen Fall. Er misst den anstehenden Änderungen in der HIV-Therapie eine größere Bedeutung bei.

Weiterlesen »

15 Millionen Menschen erhalten HIV-Medikamente

Im Kampf gegen die weltweite AIDS-Epidemie haben die Vereinten Nationen einen weiteren Meilenstein erreicht. 15 Millionen Menschen auf der ganzen Welt werden mittlerweile mit lebenswichtigen HIV-Medikamenten behandelt. Bis zum Jahr 2030 soll die Epidemie beendet werden.

Weiterlesen »

Wissenschaftler testen neue Impfmethode gegen HIV in klinischen Studien

Amerikanische Forscher haben einen Anlauf unternommen, eine wirksame Impfung gegen HI-Viren zu entwickeln. In präklinischen Studien mit Makaken-Affen, die das HIV-ähnliche SI-Virus aufwiesen, konnten vielversprechende Ergebnisse erzielt werden. Demnächst sollen klinische Studien folgen.

Weiterlesen »

Protein erkennt Eindringling HI-Virus

Ein internationales Forscherteam hat ein körpereigenes Protein ausfindig gemacht, das HI-Viren erkennt und das Immunsystem dazu anstößt sie anzugreifen. Dies könnte einen ersten Schritt zu einer neuen Therapie gegen das AIDS auslösende Virus bedeuten.

Weiterlesen »
© Pharma Fakten e.V.

Steigende Infektionszahlen alarmieren Behörden

Das HI-Virus breitet sich immer weiter aus. Die Weltgesundheitsbehörde (WHO) macht anlässlich des 27. Welt-AIDS-Tages am Montag, 1. Dezember, darauf aufmerksam, dass die Neuinfektionsrate in Europa und Zentralasien sich im Vergleich zum Jahr 2004 fast verdoppelt hat. Der Ausbruch der Immunschwächekrankheit AIDS ging dagegen deutlich zurück.

Weiterlesen »
© Pharma Fakten e.V.

70 Prozent haben HIV nicht unter Kontrolle

70 Prozent der mit HIV infizierten Amerikaner haben das Virus nicht im Griff. Das zeigt eine aktuelle Studie, die das amerikanische Center for Disease Control and Prevention (CDC) jetzt veröffentlicht hat.

Weiterlesen »

News Abo

Die aktuellen Themen per E-Mail

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden.

Kommentar

GKV-Spargesetz: Ein Gesetz mit unbekannten Folgen

Das vom Bundestag abgesegnete GKV-Finanzstabilisierungsgesetz wird langfristig Folgen haben, deren Tragweite noch gar nicht abzuschätzen ist. Es sind nicht nur Pharmaunternehmen, die glauben, dass es die Versorgung mit innovativen Arzneimitteln in Deutschland verschlechtern wird. Ein Kommentar von Florian Martius.

Lesen Sie hier weiter. »