Schlagwort: Krebs

Höhere Ausgaben für Krebsbehandlungen erzeugen niedrigere Krebstodesraten

Die Kosten für Krebsmedikamente sind ein gesundheitspolitischer Dauerbrenner: Auch SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach hat sich in seinem neuesten Buch „Die Krebs-Industrie“ auf das Thema eingeschossen. Doch Studien deuten darauf hin: Länder mit den höchsten Ausgaben für Krebsbehandlungen haben die geringsten Krebstodesraten.

Weiterlesen »

Krebsmittel spült Viren aus ihren Verstecken

Ein Krebsmedikament könnte eine neue Hoffnung für HIV-Patienten sein. Wissenschaftler der amerikanischen UC Davis School of Medicine haben herausgefunden, dass das HI-Virus mit einem Krebsmittel aus seinen Verstecken im Körper, den so genannten Reservoirs, gespült werden kann.

Weiterlesen »

Statine senken Sterberisiko bei Krebspatienten deutlich

Das Sterberisiko von Krebspatienten kann um mehr als die Hälfte sinken, wenn sie Blutdrucksenker einnehmen. Das geht aus langjährigen Studien hervor, die beim weltgrößten Onkologie-Kongress American Society for Clinical Oncology’s annual meeting (ASCO) in Chicago vorgestellt wurde.

Weiterlesen »

Medikamente gegen Krebs immer intelligenter, gezielter und erfolgreicher

Die weltweiten Ausgaben für Krebsmedikamente steigen – und haben erstmals die 100-Milliarden-Dollar-Grenze überschritten. Dafür gibt es viele Gründe: Die meisten davon sind für Krebspatienten gute Nachrichten.

Weiterlesen »
Fortschritte in der Leukämie-Behandlung - die Überlebenskurven haben sich bei den akuten als auch bei den chronischen Leukämien deutlich verbessert. Logo: © Pharma Fakten e.V.

Gebärmutterhalskrebs-Diagnosen werden häufiger

Eine steigende Anzahl von Gebärmutterhalskrebs-Erkrankungen ist unter anderem Thema im diesjährigen Arztreport der Barmer GEK. Die Krankenkasse strebt deswegen eine Änderung bei Vorsorgeuntersuchungen an.

Weiterlesen »
Im Interview erklärt die biomedizinische Forscherin Prof. Dr. Dorothee von Laer  was onkolytische Viren sind und wie sie Tumoren zerstören können. Foto: CC0 (Stencil)

2050 sollen alle Krebsarten heilbar sein

Schon lange arbeiten Forscher an Lösungsansätzen für die Bekämpfung unterschiedlicher Krebsarten. Britische Wissenschaftler haben jetzt angekündigt bis zum Jahr 2050 jede Krebsart heilen zu können. Die Bedingung: Die Bemühungen bei Prävention und Behandlung müssen so weitergehen wie bisher.

Weiterlesen »
© Pharma Fakten e.V.

Personalisierte Medizin gibt krebskranken Kindern Hoffnung

Die Überlebenschancen für junge Krebspatienten, die einen Rückfall erlitten haben, sind bisher dramatisch schlecht. Das INFORM-Pilotprojekt am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg gibt diesen Kindern durch maßgeschneiderte Therapien nun eine zweite Chance.

Weiterlesen »

Höhere Ausgaben für Krebsbehandlungen erzeugen niedrigere Krebstodesraten

Die Kosten für Krebsmedikamente sind ein gesundheitspolitischer Dauerbrenner: Auch SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach hat sich in seinem neuesten Buch „Die Krebs-Industrie“ auf das Thema eingeschossen. Doch Studien deuten darauf hin: Länder mit den höchsten Ausgaben für Krebsbehandlungen haben die geringsten Krebstodesraten.

Weiterlesen »

Krebsmittel spült Viren aus ihren Verstecken

Ein Krebsmedikament könnte eine neue Hoffnung für HIV-Patienten sein. Wissenschaftler der amerikanischen UC Davis School of Medicine haben herausgefunden, dass das HI-Virus mit einem Krebsmittel aus seinen Verstecken im Körper, den so genannten Reservoirs, gespült werden kann.

Weiterlesen »

Statine senken Sterberisiko bei Krebspatienten deutlich

Das Sterberisiko von Krebspatienten kann um mehr als die Hälfte sinken, wenn sie Blutdrucksenker einnehmen. Das geht aus langjährigen Studien hervor, die beim weltgrößten Onkologie-Kongress American Society for Clinical Oncology’s annual meeting (ASCO) in Chicago vorgestellt wurde.

Weiterlesen »

Medikamente gegen Krebs immer intelligenter, gezielter und erfolgreicher

Die weltweiten Ausgaben für Krebsmedikamente steigen – und haben erstmals die 100-Milliarden-Dollar-Grenze überschritten. Dafür gibt es viele Gründe: Die meisten davon sind für Krebspatienten gute Nachrichten.

Weiterlesen »
Fortschritte in der Leukämie-Behandlung - die Überlebenskurven haben sich bei den akuten als auch bei den chronischen Leukämien deutlich verbessert. Logo: © Pharma Fakten e.V.

Gebärmutterhalskrebs-Diagnosen werden häufiger

Eine steigende Anzahl von Gebärmutterhalskrebs-Erkrankungen ist unter anderem Thema im diesjährigen Arztreport der Barmer GEK. Die Krankenkasse strebt deswegen eine Änderung bei Vorsorgeuntersuchungen an.

Weiterlesen »
Im Interview erklärt die biomedizinische Forscherin Prof. Dr. Dorothee von Laer  was onkolytische Viren sind und wie sie Tumoren zerstören können. Foto: CC0 (Stencil)

2050 sollen alle Krebsarten heilbar sein

Schon lange arbeiten Forscher an Lösungsansätzen für die Bekämpfung unterschiedlicher Krebsarten. Britische Wissenschaftler haben jetzt angekündigt bis zum Jahr 2050 jede Krebsart heilen zu können. Die Bedingung: Die Bemühungen bei Prävention und Behandlung müssen so weitergehen wie bisher.

Weiterlesen »
© Pharma Fakten e.V.

Personalisierte Medizin gibt krebskranken Kindern Hoffnung

Die Überlebenschancen für junge Krebspatienten, die einen Rückfall erlitten haben, sind bisher dramatisch schlecht. Das INFORM-Pilotprojekt am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg gibt diesen Kindern durch maßgeschneiderte Therapien nun eine zweite Chance.

Weiterlesen »

News Abo

Die aktuellen Themen per E-Mail

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden.

Kommentar

Deutschland fördert Braunkohle, aber keine Spitzenforschung

Scheibchenweise kommt es ans Licht: Der Beitrag der Pharmaunternehmen zum geplanten GKV-Spargesetz des Bundesgesundheitsministeriums hat sich gegenüber der ersten Ankündigung mehr als verdoppelt. Damit werden einer Hightech-Branche, die wie kaum eine andere für Spitzenforschung steht, massiv Investitionsgelder entzogen. Vor diesem Hintergrund klingt das im Koalitionsvertrag versprochene „Mehr Fortschritt wagen“ wie eine Drohung. Ein Kommentar von Florian Martius.

Lesen Sie hier weiter. »